Mahlgrad - The Coffee Board Kurzanleitung

Ein entscheidender Aspekt für die gelungene Zubereitung von Kaffee ist der Mahlgrad. Eine falsche Einstellung führt zu einem wässrigen oder bitteren Geschmack und beeinflusst den Kaffeegeschmack enorm.

Die Wahl des Mahlgrads hängt entscheidend von deiner Zubereitungsmethode ab.
Als Faustregel lässt sich sagen: Je feiner der Mahlgrad, desto kürzer sollte die Kontaktzeit mit dem Wasser sein.

Der Mahlgrad und die Kontaktzeit mit dem Wasser stehen also in direkter Verbindung miteinander. Ist der Mahlgrad zu fein, wird der Kaffee schnell bitter und stark. Ist der Mahlgrad zu grob, schmeckt der Kaffee eher säuerlich und wässrig.

Unsere Illustration für verschiedene Zubereitungsarten

Um den richtigen Mahlgrad zu finden, haben wir für dich als Orientierungshilfe eine Skalierung von 1 (= sehr fein) bis 10 (= sehr grob) vorgenommen. Zusätzlich haben wir eine Kontaktzeit angegeben, an der du dich beim Aufbrühen orientieren kannst. Technisch gesehen ist es möglich, den richtigen Extraktionsgehalt zu messen, dennoch solltest du durch schlichtes Ausprobieren den richtigen Mahlgrad für deine ganz persönlichen Geschmacksvorlieben herausfinden.

Wie immer gilt: Geschmäcker sind verschieden. Experimentiere mit dem Mahlgrad, bis du deine Lieblingseinstellung gefunden hast.